Direkt:

Herzlich Willkommen auf der Seite der Gaensefurther Sportbewegung e.V.

Logo Gaensefurther-Sportbewegung
Suche:

Inhalt:

19.08.2017: 8. Kanal-Ultra Wolmirstedt

Trainingslauf für den Marathon

Am vergangenen Sonnabend war das Ehepaar Werner und Heidi Schwenke aus Großmühlingen, das für den BSV Eickendorf antritt, beim 8. Kanal-Ultra-Lauf gefordert. Die Schwenkes nahmen dort bereits zum sechsten Mal teil. 127 Läufer sind an den Start gegangen. Los ging es von der Schloßdomäne in Wolmirstedt. Um 7 Uhr fiel der Startschuss für die 60 Kilometer,an denen sich 19 Starter versuchten und um 9 Uhr starteten 106 Läufer über die 30-Kilometer-Strecke.

Von der Schloßdomäne ging es durch die Stadt, dann entlang der Ohre durch das Waldgebiet „Küchenhorn“ und anschließend am Kanal entlang in Richtung Hohenwarte. Über die Doppelschleuse in Niegripp und weiter am Kanal führte die Strecke entlang in Richtung Burg sowie durch das Waldstück „Külzauer Forst“ und durch den Ort Elbeu. Letztlich erreichten die Läufer das Ziel in Wolmirstedt, zurück auf der Schloßdomäne. Die Sportler, die die lange Distanz gewählt hatten, mussten diese Laufstrecke zweimal absolvieren.

Frank Schauer lief die 60 Kilometer in einer ausgezeichneten Zeit von 3:55:46 Stunden. Der Sieger über 30 Kilometer war Andreas Steinbrügger in einer Zeit von 1:58:07 Stunde.

Werner Schwenke und Jörg Schäper von der Gaensefurther Sportbewegung liefen die Strecke gemeinsam in Fahrrad-Begleitung von Heidi Schwenke. Jörg Schäper trainiert für den Drei-Länder-Marathon am Bodensee im Oktober und Werner Schwenke für den Magdeburger Marathon. Beide liefen entspannt und unterhielten sich fast auf der gesamten Laufstrecke und außerdem alle fünf Kilometer an den Getränkestützpunkten mit den anderen Läufern und Getränkeausgebern.

Es war gutes Laufwetter, nur die letzten zwölf Kilometer, insbesondere die am Kanal entlang, blies der Wind sehr stark von vorn, was für alle Läufer sehr anstrengend und nicht ideal war. Die vielen Fahrradbegleiter, die für die Sicherheit und Gesundheit der Läufer verantwortlich waren, hatten ebenfalls mit dem starken Gegenwind zu tun. Im Ziel waren aber beide Läufer mit ihrer Zeit von 2:36:56 Stunden sehr zufrieden.

Es war eine gute Veranstaltung von der Magdeburger Laufkultur deren Vorsitzende Petra Schulz ist. Im Zielbereich wurden alle wie gehabt gut versorgt und zur Belohnung gab es für jeden Läufer zwei Kugeln Eis gratis.

Quelle: Volksstimme Schönebeck vom 22.08.2017




Letzte Änderung: 06.09.2017
© 2009-2017 Stefan Rösler | www.gaensefurther-sportbewegung.de/